Tagesgeld: Deutsche flüchten zu russischen Banken

Tagesgeldkonto-sberbank

Tagesgeldkonto sberbank

Die Vorgeschichte: Aktuell erleben wir bei dem Angebot der Banken in Deutschland eine Entwicklung von sehr niedrigen Zinsen. Dies verärgert die deutschen Sparer. Da fragen sich viel Was kann man tun?

Und hier kommen russische Großbanken ins Spiel. Diese haben Tochterfirmen in Deutschland und bieten Anlegern neue Angebote für das Tagesgeld.

Deutsche parken 100 Millionen Euro

Seit kurzem gibt es ein Geschäftsbericht der Großbank Sberbank. Diese haben mehr als 500 Millionen Euro von Privatkunden erworben. Ihre Angebote sind gerade jetzt auf dem deutschen Markt Gold richtig! Mit 1,1% beim Tagesgeldkonto und guten Konditionen. Auch beim Festgeld mit bis zu 2,2% p.a. sind Sie jetzt im deutschen Mitbewerber Umfeld stark positioniert. Auf Grund der politischen Lage mit dem Ukraine Konflikt gibt es jedoch ein Rest-Risiko.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Tagesgeld: Deutsche flüchten zu russischen Banken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.